AGB

Diese Erklärung wurde auf Deutsch (DE) verfasst. Sollte es bei der übersetzten Version dieser Erklärung im Vergleich zur deutschsprachigen Version zu Unstimmigkeiten kommen, ist stets die deutschsprachige Version ausschlaggebend.

 

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten ausschließlich für alle Geschäftsbeziehungen zwischen einem Verbraucher gemäß § 13 BGB (nachfolgend Kunde genannt) und der Firma Kloppe Media Inh. Michael Kloppe (im Folgenden Kloppe Media genannt). Alle Leistungen werden ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht.

1. Angebot und Vertragsabschluss
Mit der Präsentation des Angebotes von message.dj und der Möglichkeit einer Registrierung durch den Kunden ist noch kein verbindliches Angebot durch Kloppe Media verbunden. Erst die Registrierung des Kunden auf der Internetseite www.message.dj stellt ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Für die Nutzung der Dienstleistungen von message.dj ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Der Nutzer ist verantwortlich auf die Richtigkeit seiner persönlichen Angaben zu achten und diese während der kompletten Mitgliedschaft aktuell zu halten. Änderungen an den persönlichen Daten können jederzeit nach dem Login ausgeführt werden. Der Account wird gelöscht, falls nicht spätestens 90 Tage nach der Anmeldung eine Kontoaufladung erfolgt.

2. Leistungsbeschreibung
Kloppe Media ermöglicht die Nutzung von Kommunikationsdiensten durch Versenden von Kurzmitteilungen. Dies umfasst als Leistungsspektrum SMS-Versand, Fon-SMS-Versand und MMSVersand. Darüber hinaus bietet Kloppe Media seinen Kunden noch weitere Dienste an. Kloppe Media übergibt die durch den Kunden übergebenen Kurzmitteilungen an die entsprechenden GSM-Netzbetreiber. Kloppe Media steht die Wahl der Art und der Wege der Übergabe bis zu den Netzbetreibern frei. Kloppe Media übernimmt die Überprüfung der Berechtigung zur Anlieferung der SMS-Nachrichten zur technischen SMS-Schnittstelle durch eine Überprüfung der Kundendaten.

3. Preise, Fälligkeit, Zurückbehaltungsrecht, Aufrechnung mit Gegenforderungen
Die Preise richten sich nach der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses auf der Internetseite message.dj veröffentlichten und damit gültigen Höhe. Nicht benannte Preise werden nach der jeweils gültigen Preisliste berechnet, welche auf der Internetseite www.message.dj veröffentlicht sind. Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass die Ankündigungen von Preisänderungen, Änderungen an der Schnittstelle, sowie die Rechnungsstellung an ihn ausschließlich im Wege der elektronischen Kommunikation, z.B. E-Mail, erfolgen. Rechnungen von Kloppe Media sind sofort nach Erhalt zur Zahlung fällig und innerhalb von 5 Tagen zahlbar. Im Verzugsfall ist Kloppe Media nach den gesetzlichen Vorgaben berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank und Mahngebühren in Höhe von jeweils 5,00 EUR zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu verlangen. Kloppe Media ist in diesem Fall berechtigt von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch zu machen und bis zum Ausgleich aller Forderungen das Leistungsangebot zu sperren. Ein Recht zur fristlosen Kündigung wegen Zahlungsverzug bleibt unberührt. Mit Forderungen gegen Kloppe Media kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn diese unwidersprochen oder rechtskräftig festgestellt sind.

4. Vertragslaufzeit und Kündigung
Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann durch den Kunden ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Kloppe Media kann den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen kündigen. Die Kündigung bedarf der Schriftform per Brief, Telefax oder per E-Mail. Kloppe Media ist jederzeit berechtigt, die Nutzungsentgelte nach Ziffer 3. durch schriftliche Mitteilung per Brief, Telefax oder per E-Mail innerhalb einer Frist von mindestens 4 Wochen zu erhöhen. Der Kunde kann der Erhöhung der Nutzungsentgelte innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab Erhalt widersprechen. Widerspricht dieser Kunde fristgerecht, so ist Kloppe Media dazu berechtigt unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen die Kündigung zu erklären. Erfolgt kein rechtzeitiger Widerspruch, so gilt nach Ablauf der Frist das erhöhte Nutzungsentgelt. Das Recht auf Kündigung mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

5. Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kloppe Media, Ansbacher Str. 85, 91541 Rothenburg, E-Mail: ticket@kloppe-media.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular (Download) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.message.dj elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht

- Ende der Widerrufsbelehrung -

6. Gewährleistung und Haftungsausschluss
Die Gewährleistung von Kloppe Media richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen, es sei denn der eingetretene Schaden beruht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Garantien werden nicht übernommen. Kloppe Media übernimmt insbesondere keine Haftung und Gewähr für den Versand der SMS an Mobilfunkgeräte und den Empfang der SMS-Nachrichten durch Mobilfunkgeräte, da dies im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen GSM-Netzbetreibers liegt. Kloppe Media haftet auch nicht für Schäden, welche durch verzögerte oder unterbliebene Auslieferung von SMS entstehen. Dies gilt insbesondere für den falschen Versand von SMS-Nachrichten. Kloppe Media übernimmt keine Haftung für gespeicherte Endkundendaten. Der Kunde ist verpflichtet die gespeicherten Endkundendaten in seinem Datenverarbeitungssystem zu sichern. Kloppe Media übernimmt keine Haftung in Folge von höherer Gewalt. Erfolgt die Beseitigung einer vom Kunden gemeldeten Störung nicht innerhalb eines angemessenen Zeitraums, hat der Kunde Kloppe Media eine angemessene Nachfrist zu setzen. Wird die Störung innerhalb dieser Nachfrist nicht beseitigt, hat der Kunde die Wahl einen Anspruch auf Ersatz des ihm entstandenen Schadens oder die Herabsetzung des Nutzungsentgelts (Minderung) zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten. Kloppe Media haftet bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Die Haftungshöchstsumme ist darüber hinaus in anderen Fällen auf die Höhe des vom Kunden zu entrichteten Jahresentgelts begrenzt. Bei einem von Kloppe Media oder seinen Erfüllungsgehilfen verschuldeten Datenverlust, haftet Kloppe Media ausschließlich für die Kosten der Rücksicherung und Wiederherstellung von Daten, die auch bei einer ordnungsgemäß erfolgten Sicherung der Daten verloren gegangen wären. Der Einwand des Mitverschuldens des Kunden bleibt unbenommen.

7. Pflichten des Kunden
Der Kunde ist verpflichtet, alle passwortgeschützten Dienstleistungen und Inhalte Dritten nicht zugänglich zu machen. Die Nutzung ist nur dem Kunden gestattet. Der Kunde ist verpflichtet, Kloppe Media gegenüber für ihn erkennbare Störungen unverzüglich anzuzeigen. Der Kunde verpflichtet sich sicherzustellen, dass der Empfänger einer SMS-Kurznachricht mit deren Empfang (einschließlich der vom Kunden eventuell angehängten Werbebotschaft) einverstanden ist. Sollte dieses Einverständnis nicht zweifelsfrei gegeben sein, so dürfen keine Nachrichten von Servern der Kloppe Media an diese Empfänger verschickt werden. Der Kunde weist Kloppe Media auf Verlangen nach, dass eine Zustimmung vorgelegen hat, welche zum Versand der Kurzmitteilungen berechtigt. Der Versand von Nachrichten mit rechtswidrigen Inhalten, insbesondere pornographisches, sexistisches, rassistisches Material bzw. belästigende, verleumderische, diskriminierende oder, bedrohliche Äußerungen, ist untersagt. Außerdem ist es untersagt Nachrichten mit Mehrwertnummern zu versenden und die Dienste von Kloppe Media als Spamplattform zu nutzen. Kloppe Media behält sich vor, im Falle einer Zuwiderhandlung Anzeige zu erstatten und übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte der verschickten Nachrichten. Der Kunde stellt Kloppe Media ausdrücklich von Ansprüchen Dritter, welche aus der Nutzung des Angebotes entstehen, frei. Der Kunde hat auf eigene Kosten dafür Sorge zu tragen, dass die Parameter der technischen Schnittstelle zur Anlieferung der SMS erfüllt und eingehalten werden. Der Kunde verpflichtet sich, die Kapazität des Nachrichtenaufkommens von insgesamt höchstens 1000 Nachrichten je Stunde nicht zu überschreiten. Verstößt der Kunde gegen seine Pflichten, ist Kloppe Media berechtigt, den Kunden fristlos zu kündigen und den ihr dadurch entstandenen Schaden ersetzt zu verlangen. Der Kunde verpflichtet sich, die ihm zugeteilten Nutzungsdaten und Passwörter geheim zu halten und regelmäßig zu ändern. Der Kunde haftet in vollem Umfang für Schäden und Kosten die durch die missbräuchliche Nutzung oder Nutzung durch Dritte entstehen.

8. Konto und Kontoaufladung
Die für die Nutzung der Dienstleistungen von Kloppe Media anfallenden Gebühren werden vom Nutzer-SMS-Konto abgebucht. Das Nutzer-SMS-Konto des Kunden kann durch per PayPal aufgeladen werden.

9. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Kunden, z.B. vollständiger Name, Anschrift, Telefon, und E-Mail, werden bei der Registrierung nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes erfasst und verarbeitet, soweit dies zur Erfüllung des Geschäftszweckes erforderlich ist. Der Kunde willigt mit der erstmaligen Registrierung unter www.message.dj in die Speicherung seiner Daten ein. Die Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich zu dem Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden. Die Daten werden ausschließlich auf dem System von Kloppe Media gespeichert und nicht an Dritte übermittelt, es sei denn um gesetzliche Bestimmungen oder eine gerichtliche Entscheidung zu erfüllen. Der Kunde hat das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung seiner Daten und erhält auf Verlangen jederzeit Informationen über den gespeicherten Datenbestand. Auf der Internetseite www.message.dj werden sog. Cookies zum Wiedererkennen mehrfacher Nutzung eines Angebots durch denselben Nutzer eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Wenn Sie unsere Seite erneut aufrufen, geben diese Cookies Informationen ab, um Sie automatisch anhand der in den Cookies gespeicherten IP-Adresse wiederzuerkennen. Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen keine Cookies akzeptieren wählen. Dies kann jedoch zu einer Funktionseinschränkung des Angebots führen. Kloppe Media speichert die beim Versand einer Nachricht entstehenden technischen Daten (IP-Adresse) um, diese auf Anforderung an die zuständigen Behörden weiterleiten zu können.

10. Urheberrecht
Kloppe Media behält sich alle Rechte, insbesondere das Urheberrecht, auf alle eingebrachten kreativen Elemente vor. Eine weitere Verwendung über den Vertragszweck hinaus ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung von Kloppe Media gestattet.

11. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Kloppe Media ist jederzeit berechtigt, die Geschäftsbedingungen zu ändern. Nach Zugang der Änderungsmitteilung hat der Kunde das Recht innerhalb einer Frist von 2 Wochen zu widersprechen. Andernfalls gelten die Änderungen der Geschäftsbedingungen vom Kunden als akzeptiert, sofern er ausdrücklich auf diese Folge seines Verhaltens in der Änderungsmitteilung hingewiesen wurde. Falls ein Kunde der Änderung der AGB widerspricht, hat Kloppe Media das Recht, den Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen zu kündigen. Ein nach Ablauf der Kündigungsfrist noch verbleibendes Guthaben wird zurückerstattet.

12. Schlussbestimmungen
Alle rechtsverbindlichen Erklärungen von Kloppe Media oder dem Kunden bedürfen der Textform, z.B. Brief, Telefax oder E-Mail. Der Kunde erklärt mit seiner Registrierung auf der Internetseite unter www.message.dj ausdrücklich, dass er das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, voll geschäftsfähig ist und seinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland bzw. in der Europäischen Union hat. Bei Verstößen hiergegen ist Kloppe Media berechtigt, eine Kündigung mit sofortiger Wirkung auszusprechen. Kloppe Media behält sich für diesen Fall ausdrücklich vor Strafanzeige zu erstatten. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragsparteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine gültige Vereinbarung zu treffen, welche dem verfolgten wirtschaftlichen Zweck so weit wie möglich nahe kommt. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UNKaufrechts (CISG) Anwendung.

Stand: Juni 2014